Forum: German Forum

Das Forum für alle deutschsprachigen Benutzer und DJs!

Bitte beachtet unsere Foren Regeln! Wissenswertes für Einsteiger und Profis findet ihr hier, im deutschsprachigen Wiki! Hier findet Ihr die häufigsten Themen und Hardware Stammtische direkt verlinkt. Bei technischen Problemen, steht Euch auch der deutschsprachige Support für VirtualDJ zur Verfügung !
Informationen zu Version 8 (Build History) (Ältere Build DL) (Version 8 - Video Tutorials) (Handbuch v8) (V8 Video Showcases)
No license User dürfen keine E Mail, Skype, Msn oder sonstige Adressen veröffentlichen.
Topic: Hardware Ton & Licht für Mobile DJs - Page: 1
Hallo Mobile DJ´s hier ein Thread wo jeder seine Anlage mal vorstellen kann am besten mit EMpfehlung und mit Kaufempfehlungen
Jeder mitmachen kann ;)

Also ich arbeite mit recht professionellem Equipment aber rein für einen Geburtstag oder Hochzeit bin ich auf ein Auto angewiesen und deswegen muss es kompakt sein.
Ich war im neuen Musicstore in Köln


LED 4er BAR
Auf der suche nach neuer LED und Lichttechnik fand ich die Eurolite KLS 800 damals gut... neuerdings ist die KLS 801 und 1001 erschienen mit den Unterschied das die Bars jetzt Kaltgeräte Stecker an der Rückseite für zusätzliche Geräte bereithalten. Die KLS 1001 hat jetzt sogar mehr LED´s aber rechtfertigt die einen Preis von derzeit 699€ ???
Ich war im neuen Musicstore in Köln und bin dort auf die Lightmexx CLS2 gestoßen. Die ist kleiner ABER genau so hell wie die KLS 801 oder KLS 1001, ich hab beide Geräte nebeneinander gehabt... Eine Sensation!!! für nur 349€ ein wirklich gute und kompaktes Gerät!!!


Lichteffekte
Lightmexx Quad Gun ist sehr zu empfehlen, er ist sogar deutlich heller als sein Original Vorreiter von AA
Der American DJ Tri Phase kostet mittlerweile nur noch 135€ aber der Lightmexx Tri Star nachbau kostet nur 99€ sieht genauso aus hat aber im gegensatz eine grüne LED weniger (fällt aber kaum auf)
Der American DJ Quad Phase hat dagegen mehr Linsen und eine weiße LED, als die Tri Phase kostet aber schlappe 100€ mehr.
Jetzt gibt es von Eurolite den FE 800 der hat RGBWA (RotGrünBlauWeißAmber) und der kostet bei Prolighting um die 140€. Den Effekt habe ich aber noch nicht gesehen, kann davon mal einer berichten?


Werbung
Ich bin bei Media Markt auf diese LED Walls gestoßen:

Posted Sat 21 May 11 @ 4:32 am
Beschallung:

HK Audio Lucas Familie.
Bei der Lucas Familie gibt es für nahezu alle Größenklassen ein äußerst kompaktes transportfreundliches wohl klingendes aktiv System dass keine Wünsche offen lässt. Endstufen für die Topteile und den Subwoofer ist im Subwoofer integriert. Mit den passenden Schutzhüllen bleibt das System optisch auch wohl erhalten. Der Preis mag nicht der niedrigste sein, aber diese Investition rentiert sich für jeden Mobilen DJ!
Früher war ich stets mit 2St 15"/1" Kisten + Endstufen Case unterwegs was sehr viel Platz und Kraft nimmt, die Lucas rollt da bequem durch die Halle. Der Sound ist dank prozessor Endstufe bereits im moderaten Bereich Wohnzimmer tauglich gut, wenn es dann mal lauter wird greifen die Limiter unhörbar so dass man die Systeme nur schwer überpegeln kann.
Es gibt viele 2.1 Systeme dieser Kategorie auch viele welche günstiger sind doch überzeugen kann mich wirklich nur die Lucas Familie, alles andere ist Spielzeug.

Wenns dann doch etwas schwächer und günstiger sein darf, kann ich auch die LD Systems Dave empfehlen jedoch sind die Systeme deutlich schwächer an der Leistung.

Beleuchtung / Deko:
Jede Art von LED Par Kannen über DMX gestuert mit einem langsamen Farbwechsel. Sei es für Uplighting oder zur Hinterleuchtung von Scrim Kings Stativ Cover macht sehr viel her und ist gering im Investment. Wenns dann etws wilder sein darf kann man auch schnell einen Strobe Effekt zaubern.

Posted Sat 21 May 11 @ 5:36 am
Puh das wird glaube ich ein sehr langer Eintrag werden!

Soundanlage:
Ich habe jahrelang eine passive HK Anlage gefahren, angesteuert mit zwei QSC PLX Endstufen über DBX Driverack PA+. Da ich aber auf vielen verschiedenen Veranstaltungen unterwegs bin (von 60 - 3000 Personen) musste ich eine PA haben, die ich an die jeweiligen Umgebungen anpassen kann und ich wollte auch ein aktives System haben um nicht mehr so viel zu schleppen. Darauf habe ich mir diverse Systeme von verschiedenen Herstellern angehört und bin zu folgender PA gekommen.

Mischung aus KME Audio Versio SD7 und SD8


Bestehend aus:
2x KME VSS 18
Aktive 18 Zoll Bässe mit drei digitalen Endstufen je Bass (750 Watt Bass + 2x 500 W für Bässe oder Tops) und DSP Steuerung



4 x KME VB 18

Passive 18 Zoll Bässe a 500 Watt RMS



2x KME VL 750
Hier der Unterschied zur SD 8. Ich habe mich für die VL 750 entschieden, da diese besser klingen und man mit den Bässen eh schon genug Druck im unteren Bereich hat.
Die VL 750 sind ebenfalls aktiv und DSP gesteuert mit einer Leistung von 750 Watt RMS.



Durch diese Komponenten gibt es nun viele verschieden Setup Möglichkeiten, um sich der Veranstaltungsgröße anzupassen.
Von 1500 Watt bis 5000 Watt Leistung bei einem Wirkungsgrad von 98%, das ist schon ein echter Hammer, was da raus kommt.



Das war mir aber noch nicht genug und somit habe ich mir noch zwei passive Topteile KME VL10 zugelegt (passiv a 300 Watt RMS)



Mit diesen kleinen Topteilen habe ich nun auch die Möglichkeit z.B. einen aktiven Sub und die beiden kleinen Tops zu verwenden, für kleinere Veranstaltungen.

Bevor ich das System gekauft habe, habe ich es mir von KME zu meinem Händler in der Nähe schicken lassen um es gegen meine alte HK Anlage zu vergleichen.

Ich kan Euch nur sagen, das ist kein Vergleich. Bei der KME kommen Töne raus die ich aus der HK noch nie gehört hatte, obwohl diese extra mit dem Driverack eingemessen wurde. Da liegen einfach Welten dazwischen.

Preislich richte ich mich immer an die Thomann Preise und da konnte mein Händler vor Ort auch noch mithalten, daher habe ich natrlich bei Ihm gekauft. Preislich liegt die KME sicherlich auch um einges höher, aber es ist eine Investition gewesen die ich absolut nicht bereue. Der Klang und die Leistung und die Flexibilität ist einfach nur genial!

Heute mal ne Hochzeit mit 60 Personen: Setup 1x KME VSS 18 und 2x KME VL 10 = 1350 Watt absolut ausreichend.
Morgen Frühtanz (Open Air) mit 3000 Leuten: Vollausbau mit 5 KW Leistung
Egal welches Setup, einfach nur anschließen, Preset auswählen und los gehts, der Sound ist immer TOP.

Meiner Meinung nach brauch man nicht immer bei den großen Händlern kaufen, da die kleinen auch gute Preise machen können und so habe ich den Vorteil ich habe den Anprechpartner vor Ort.

So das war erst einmal meine PA, Licht, Controller, Mischpult und Aufbautips kommen noch!

Posted Sat 21 May 11 @ 12:36 pm
Meine mobile Anlage (All-Style/Party-DJ):

Ton:
2X QSC K-Series K12 + 1 Sub
Infos:
http://www.qscaudio.de/produkte/lautsprechersysteme/kserie.html

...Bin Immer noch jeden Tag vom Klang begeistert. Bei kleineren Feiern kann der Sub getrost zuhause verweilen. Hatte vorher ein Passiv-System und war die Schlepperei satt.

Licht:
2X Eurolite LED KLS 400 RGB DMX
2 X Involight NL 400
2 X Eurolite LED TMH-5

Licht-Controller:
Elation Scenesetter 24 Für die Bars, Showtec Scanmaster 2 für den Rest.
Somit kann ich 2 unterschiedliche Geschwindigkeiten fahren. Habe nur LED-Technik und bin sehr zufrieden damit. Die KLS fahre ich mit gleicher Adresse, mehr gibt der Scene-Setter leider nicht her, da 15 Kanäle belegt werden

Notebook-Ständer:
Crane (Dank dieser Community), hatte vorher LS-1, aber das Ding ist Müll iVz Crane.

Tisch:
AA DJ Stand
Antoc DJ Stand 2

...passt alles in einem Kombi rein ;o)

EDIT:
Hatte ich ganz vergessen:
Controller:
- Denon MC6000
- Korg Nano-Control für Samples/Effekt-Steuerung etc.
- Korg Chaos-Pad (nehm ich aber nie mit und spiel zuhause damit rum)
CD:
- Pioneer CD350 (Falls ein Gast mal ne CD mitbringt (Hochzeitsspiele etc.))/Backup-System

Posted Wed 06 Jul 11 @ 1:03 pm
flabesPRO InfinityMember since 2007
Jungs, klasse Thread !!!

@ Rene, so soll's sein, Preise, Erfahrungsbericht 1+++

Posted Thu 07 Jul 11 @ 1:38 am
tanziPRO InfinityMember since 2005
So in etwa bekommen meine Kunden das als Aufstellung:

Equipment Ton:
- 1x Laptop Acer Aspire 6935
- 1x Mixer Hercules RMX
- 2x Lautsprecher QSC K8 (2x1000W)
- 1x Lautsprecher QSC K-Sub (1x1000W)
- 1x Funkmikrofon Sennheiser ew300 / bei Bedarf Krawattenmikro
- Sowie entsprechende Kabel

Equipment Licht:
- 1x DMX Steuerung USB2DMX über Freestyler
- 8x LED PAR64 HP
- 1x Moonflower Discotech
- 2x Spiegelscanner Eurolite TS-7B
- 1x LED-Flower American DJ Revo III
- 1-2 T-Stative (je nach Platz)
- Spiegelkugel 60cm
- Nebelmaschine nur nach schriftlicher Genehmigung des Vermieters!!
- Sowie entsprechende Kabel

Als Pult benutze ich 2 (im Winkel befestigte) Tapeziertische mit einem weissen Satintuch als Abdeckung.

Die QSC-Serie ist meiner Meinung nach klanglich absolut vorne mit dabei, die K8er sind klein, leicht und haben die selbe Leistung wie die 10er, oder 12er. Mit dem SUB fehlts auch untenrum nicht an Druck. Die 8er hab ich genommen weil ich die Dinger TÄGLICH rumschleppe und da waren mit die 12er einfach zu schwer. Zudem haben schon die 8er genug Bass für mein normales Tagesgeschäft (Tanzkurse).

Weiterer Vorteil der 8er ist der Abstrahlwinkel:
K8: 105° konisch
K10: 90° konisch
K12: 75° konisch

Von den 8 LED-Kannen hängen normalerweise 4 am Stativ und der Rest wird als Ambientlight um Raum verteilt. Einer unter dem DJ-Pult und für die restlichen findet sich immer ein Platz'erl.

Nächste Anschaffung wird wohl eine Lichttruss sein. Die Fummelei mit den T-Bars ist mir einfach zu blöd.

Hoffe geholfen zu haben
Gruß Tanzi

Posted Thu 07 Jul 11 @ 3:25 am
@Rene:
Wie schwer ist die schwerste der Boxen aus Deinem System?

lg Stefan


Posted Thu 07 Jul 11 @ 2:22 pm
flabes wrote :
Jungs, klasse Thread !!!


Finde ich auch.
Evtl können die Moderatoren es ja auch in den Bereich Informationen und mehr mit reinpacken.
War ja schon recht weit nach hinten gerutscht...


Posted Thu 07 Jul 11 @ 3:12 pm
Hier mal die kompletten technischen Daten. Für die VSS-18 Bässe habe ich spezielle Rollbretter von KME, dadurch kein Problem beim Transport.
Preislich einfach nach der KME SD 8 suchen, da kommen dann noch die beiden VL 10, die Rollbretter und die Schutzhüllen dazu.

KME Versio VL 750 - Aktive Topteile
Technische Daten:

Bestückung 12" Neodym + 1" bi-radial Horn
Leistung RMS 750 Watt
Schalldruck (max.) 129 db
Frequenzgang 55 Hz - 19 kHz
Ground-Free & Subsonic-Filter
Navigationspad & LCD Grafikdisplay
einstellbare digitale Low Cut-Filter
parametrische EQ´s
Peak/RMS-Limiter
Delays (0-1000ms)
Prozessor DSP 24 bit 48 MHz getaktet
Grundverzögerung < 1,5 ms
Sampling 24 bit
Digitaleingang & Ausgang AES/EBU
Abmessung BxHxT 430 x 670 x 430 mm
Gewicht 21 kg

KME Versio VB 18 - Passive Bässe
Technische Daten:

Bestückung 18" Subwoofer Bassreflex
Belastbarkeit RMS/Prog. 500/1000 Watt
Schalldruck (max.) 127 db
Frequenzgang 38 Hz - 800 Hz
direkt abstrahlend
Impedanz 4 Ohm
2x Speakon NL 4 Neutrik
2 seitlich versenkte Schalengriffe
Flanschbuchse M20
Abmessung BxHxT 520 x 610 x 525 mm
Gewicht 27 kg

KME Versio VSS 18 - Aktive Bässe
Technische Daten:

Bestückung 18" Neodym
Leistung RMS 750 W Bass + 2 x 500 W
Schalldruck (max.) 129 db
Frequenzgang 38 Hz - 160 Hz
Ground-Free & Subsonic-Filter
Navigationspad & LCD Grafikdisplay
einstellbare digitale Crossover
parametrische EQ´s
Peak/RMS-Limiter
Phase (180°)
Delays (0-1000ms)
Prozessor DSP 24 bit 48 MHz getaktet
Grundverzögerung < 1,5 ms
Sampling 24 bit
Digitaleingang & Ausgang AES/EBU
Abmessung BxHxT 520 x 610 x 615 mm
Gewicht 34 kg

KME Versio VL 10 -
Technische Daten:

Bestückung 10" + 1" Neodym
Belastbarkeit RMS 350 Watt
Schalldruck (nom./max.) 96/121 db
Frequenzgang 60 Hz - 19 kHz
Impedanz 8 Ohm
Abmessung BxHxT 330 x 580 x 340 mm
Gewicht 14 kg


Posted Thu 07 Jul 11 @ 3:12 pm
PachNPRO InfinityMember since 2009

Posted Tue 04 Oct 11 @ 9:11 am
Aloá,

revo4 ist ein geiles teil...
davon hängen in ein paar läden in denen ich so auflege welche.

in verbindung mit nem fogger oder hazer sind die echt nett...
könne raumfüllen genutzt werden, oder auch etwas teiler nach unten gesetzt ein super decken > boden effekt.

per dmx steuerung können die eine grosse anzahl von mustern und bewegungen abfeuern.
light to sound ist auch ganz nett, aber etwas unkontrolliert.
bei einsatz von mehreren, lassen sich die dinger aber synconisiren, so das du im automatic bzw sond to light modus aus allen den selben effekt bekommst.

ist nix für ne kellerbar, aber für ne normale saal veranstaltung was schönes.

zieh dir das vid rein :
http://www.youtube.com/watch?v=Skp7pu__RrY

gruss, der Kernspalt

Posted Tue 04 Oct 11 @ 9:40 am
VanillaPRO InfinityMember since 2004
Ich habe mir mal den REVO IV und den REVO III bestellt und beide miteinander verglichen.
Also der REVO IV kann die schöneren Muster zaubern, aber er sollte meiner Meinung nach über DMX gesteuert werden,um die Möglichkeiten dieses Effekts nutzen zu können. Die intern abgespeicherten Programme lassen immer nur einige wenige LED gleichzeitig aufleuchten,dadurch ist das Ganze nicht besonders Lichtstark. Die Muster des REVO III sehen etwas altbackener aus, dafür hat er wesentlich mehr LEDs (392 Stk) und ist auch leuchtstark ohne DMX-Steuerung. Ich habe mich deshalb für den REVO III entschieden.
Das Softcase von Arriba kann ich ohne Einschränkung empfehlen, ich habe schon mehrere davon,die sind sehr praktisch!

Posted Tue 04 Oct 11 @ 9:54 am
Der Revo ist nicht ganz schlecht, hell genug ist er auch.
Sein Potenzial kann man aber nur im DMX Betrieb voll ausnutzen, da nur so die verbauten 256 LEDs einzeln ansprechbar sind.
Der AUTO-Modus mit dem "kleinen" UC3-Kontroller ist nicht so das wahre.
Ich arbeite schon seid ca. 2 Jahren mit DMX-Controll und habe den Revo auch in der Gerätedatenbank, da in meiner "Stammdise" auch so'n Teil hängt und da nur der UC3 vorhanden ist.
Fächer - Flower - einzelne Beams - Buchstaben ... alles kein Problem, man muss es nur vorher programmieren.
Die Figuren in der Demo von Thomann sind auch "händisch" erstellt. Die internen Programme sind zwar auch nicht schlecht, aber wie gesagt, richtig kann man den nur mit DMX nutzen.

Posted Tue 04 Oct 11 @ 9:57 am
PachNPRO InfinityMember since 2009
Wie ist denn die Lichtausbeute wenn der restliche Raum "normales" gedimmtes Licht hat.
Soll nur eine private Anschaffung werden, folglich auch nur auf Privatfeiern zum Einsatz kommen.
Und da ist eben nicht immer stock dunkel wie in den ganzen Videos und Nebel eher nur bedingt.

Posted Tue 04 Oct 11 @ 10:26 am
Haui70PRO InfinitySenior staffMember since 2008
music234 wrote :
flabes wrote :
Jungs, klasse Thread !!!


Finde ich auch.
Evtl können die Moderatoren es ja auch in den Bereich Informationen und mehr mit reinpacken.
War ja schon recht weit nach hinten gerutscht...



Upps, habe ich ja glatt übersehen.
Aber jetzt wird esgleich eingetragen!!! ;-)


Posted Tue 04 Oct 11 @ 12:17 pm
Ich kann Dir den Revo 4 ebenfalls empfehlen. Meiner Meinung nach sind auch einige der internen Programme hell genug und sehr gut programmiert. Klar kann man den Revo 4 per DMX erst voll ausschöpfen, aber wer will das denn programmieren. Um so eine Show wie in dem Video hinzubekommen sind sicherlich über 1000 Steps nötig und das bei 256 LEDs, da wird man ja wahnsinnig.

Den Revo3 finde ich mittlerweile zu langweilig, aber das ist sicherlich auch Geschmackssache.

Posted Tue 04 Oct 11 @ 12:18 pm
PachNPRO InfinityMember since 2009
Ja, nach ein paar Vergleichsvideos bin ich auch der Meinung, dass der Revo 4 doch interessanter ist als der 3er.
Ich danke jedenfalls mal für euer Feedback und werde mir den Revo die nächsten Tage mal bestellen.

Posted Wed 05 Oct 11 @ 4:19 am
PachN wrote :
Bin gerade auf der Suche nach einem schönen Lichteffekt.
Hat jemand zufällig den hier, oder ihn schon mal getestet?

http://www.thomann.de/de/american_dj_revo_iv_4_bundle.htm


Ich hab noch nen gebrauchten, 3 Einsätze, da.
Schick mir mal ne PM was du zahlen magst, dann werden wir uns schon einig

Posted Wed 05 Oct 11 @ 5:06 am
aloá,

ich nochmal.
zum revo4 etc, was das programieren betrifft, da gibt es jenes :
http://www.madrix.com/en.html?start=12
da geht richtig was mit, hab mich da mal mit dem licht-techniker meines vertrauens beraten.
was auch immer du mit den revos für shows fahren wilst ( muster, buchstaben etc ), ist mit diesem tool äusserst einfach.
z.B deinen namen schreiben... dauert nach einrichtung wohl ca 30 sek, sagt er.

allerdings wollte er mir nix über die kosten sagen ^^
da fragste mal google.... gesagt, getan :
http://www.thomann.de/de/madrix.html?herst_id=madrix&track=rmsarcar.com&gclid=CJaT9ufi0asCFQTwzAodg0_6UQ


gruss, der Kernspalt

Posted Wed 05 Oct 11 @ 9:41 am
Hallo,

ich möchte mir noch mobile Lichttechnik zulegen für kleine private Partys. Muss also nicht viel und nichts mega professionelles sein.
Bisher hab ich in der Richtung noch nichts.

Habe meine Hercules RMX mit zwei aktiven Lautsprechern von db.
Nun will ich mir noch ein paar LED Effekte mit DMX Steuerung zulegen.
Könnt ihr da was empfehlen? Am besten von American DJ.

Ich hatte da bisher an American DJ Tri oder Quad Phase gedacht.
Ein Strobo und ne Nebelmaschine wär auch nicht schlecht. Sind die Strobos zum kleinen Preis mit LED´s schon ausgereift oder sollte man da lieber noch auf herkömmliche Birnen setzen?

Wie gesagt ist alles nur für den kleinen Rahmen gedacht mit mal 30 bis 50 Leuten.

Posted Fri 07 Oct 11 @ 4:00 am
Page : [>] [>>]
25%