Forum: German Forum - Topic: deutsches tutorial/VDJ gut für anfänger? - Page: 1

Das Forum für alle deutschsprachigen Benutzer und DJs!

Bitte beachtet unsere Foren Regeln!
Wissenswertes für Einsteiger und Profis findet ihr hier, im deutschsprachigen Wiki! Hier findet Ihr die häufigsten Themen und Hardware Stammtische direkt verlinkt. Bei technischen Problemen, steht Euch auch der deutschsprachige Support für VirtualDJ zur Verfügung !

Informationen zu Version 8 (Build History) (Version 8 - Video Tutorials)

No license User dürfen keine E Mail, Skype, Msn oder sonstige Adressen veröffentlichen.
VirtualDJ forums
German Forum
deutsches tutoria...

Page : [>] [>>]


Author - Topic: deutsches tutorial/VDJ gut für anfänger? -

soundnewbie
Home user
Member since 2007

Posted Sun 18 Mar 07 @ 6:05 pm
hallo, ich bin Anton, und gleich vorneweg: leider kein DJ.
(aber: zu DDR zeiten habe ich eine ausbildung als "schallplattenunterhalter" gemacht, mit schriftlicher abschlussprüfung. kaum zu glauben, oder? die hatten echt 'ne meise in der zone...)
habe nun schon ein paar jahre auf dem buckel und arbeite als berufsschullehrer.

was will der typ, werdet ihr jetzt frage. also:
1) ich möchte für meine schüler einen kleinen soundtrack zu einer unterrichtseinheit erstellen. sollen mal sehen, was der alte kann ;-)
soll nur ein lied sein, aber nett gemixt. ich habe jetzt VirtualDJ gefunden und denke, damit sollte das mit der trial gehen. nur wie?
habe gesucht, aber leider kein deutsches anfänger-tutorial gefunden. wüsste jemand, wo es das gibt? mit vielen bildern, gaaanz einfach.

2) gern würde ich für interessierte schülerinnen und schüler einen workshop zum virtuellen soundmixen organisieren. damit sie mal was für das leben lernen...
bevor ich jetzt lange suche und doch nicht verstehe, was gut ist und was nicht: wäre VirtualDJ eine gute wahl für so einen workshop?
(ich werde einige DJs ansprechen, die ich/meine schüler kennen und dann fragen, ob sie den workshop durchführen. nur muss ich mich um software usw. kümmern).

dankbar für jede hilfe ist

Anton

soundnewbie
Home user
Member since 2007

Posted Mon 19 Mar 07 @ 9:03 am
So, jetzt habe ich gesehen, dass es auch eine Home-Edition gibt.
Damit reduziere ich meine Frage natürlich auf diese Version, denn für 30 EUR kann ich sie für den geplanten Workshop anschaffen. Aus eigener Tasche, denn die Schule... reden wir nicht drüber.

lg

Anton

ni_com
Home user
Member since 2007

Posted Mon 19 Mar 07 @ 12:02 pm
Salute Anton.
Coole Sachen bist du da am planen (man, ich wäre gern dein Schüler ;-)
Virtual DJ ist für Anfänger keine schlechte Sache. Ich habe auch am Anfang, nur mit Virtual DJ aufgelegt. Es ist ziemlich einfach zu verstehen als andere Programme (z.B. Traktor). Was dein Workshop angeht: Du brauchst einen DJ, der auch mit Virtual DJ arbeitet. Nicht jeder DJ kennt dieses Programm (die meisten arbeiten noch mit Vinyls oder CD). Am besten besorgst du dir einen DJ der mit Timecode Vinyls + Virtual DJ arbeitet. Ich würd dir gern helfen (komme aber leider aus der Schweiz). Wenn du kein solcher DJ kennst, frag mal hier im Forum.

Peace DJ J. Joel

X1LoVeR
PRO Infinity
Member since 2006

Staff
Posted Mon 19 Mar 07 @ 2:17 pm
soundnewbie wrote :
hallo, ich bin Anton, und gleich vorneweg: leider kein DJ.
(aber: zu DDR zeiten habe ich eine ausbildung als "schallplattenunterhalter" gemacht, mit schriftlicher abschlussprüfung. kaum zu glauben, oder? die hatten echt 'ne meise in der zone...)
habe nun schon ein paar jahre auf dem buckel und arbeite als berufsschullehrer...


Hehe, ich auch, aber hab den Schein damals nich gekricht ! War zu jung (?) und mit dem moderieren hat´s wohl auch nich so hingehauen. Heute bin ich freiberuflicher DJ bei nem´Radiosender *lol* Ironie des Schicksals

soundnewbie wrote :
1) ich möchte für meine schüler einen kleinen soundtrack zu einer unterrichtseinheit erstellen. sollen mal sehen, was der alte kann ;-)
soll nur ein lied sein, aber nett gemixt. ich habe jetzt VirtualDJ gefunden und denke, damit sollte das mit der trial gehen. nur wie?

Um einen Soundtrack zu erstellen, würde ich das aber mit einem Audioeditoring Programm machen. Also Wavelab oder Audacity (letzteres ist Freeware und im www abzusaugen :o)
Bei diesen Programmen hast Du die Möglichkeit aus vielen Soundschnipseln ein Song (o.ä.) zu machen.
VirtualDJ ist eine Live-mixing-Software. Sieh ersetzt das leidige Plattenkistengeschleppe. Das heißt, Du müßtest den Soundtrack "live" zusammen mixen und gleichzeitig aufzeichnen um ihn dann Deinen Schülern zu kredenzen. Es sei denn, Du willst das live vor ihren Augen machen. Dazu müßtest Du dann aber das Handling dafür vorher üben ;o)

soundnewbie wrote :
2) gern würde ich für interessierte schülerinnen und schüler einen workshop zum virtuellen soundmixen organisieren. damit sie mal was für das leben lernen...
bevor ich jetzt lange suche und doch nicht verstehe, was gut ist und was nicht: wäre VirtualDJ eine gute wahl für so einen workshop?

Ich halte es schon für eine gute Wahl. Obwohl es natürlich "cooler" aussieht mit richtigen Platten zu mixen. Aber auch in meinem Kollegenkreis wechseln immer mehr zum digitalen Medium. Hier heißen dann die Programme Serato oder Final Scratch, welche in der Anschaffung sehr teuer sind.

Aber um das Grundprinzip des DJing zu erläutern (und die Grundkenntnisse hast Du ja) ist die Home-Edition mit der DJ-Konsole schonmal ein guter (und preiswerter) Anfang :o)
Brauchst halt nur nen´PC (besser Laptop ab Pentium4) auf den Du das dann installieren kannst. Dann ist es eigentlich intuitiv zu bedienen (ähnlich wie damals mit den Kassettendecks ;o)

soundnewbie
Home user
Member since 2007

Posted Mon 19 Mar 07 @ 4:05 pm
Danke für die Antworten!
@ni_com: willst du nicht mal aus der Schweiz im Sommer herkommen? Drei Tage bei freier Kost und Logis? Ich würde dich gern mit einem hiesigen Resident (ja, habe sogar DJ-Fachwörter gepaukt...) bekannt machen, dann könnt ihr interkulturell auflegen.
Aber ansonsten frage ich mal, ob diejenigen hier aus der Region virtualDJ kennen. Guter Hinweis, in der Tat, muss ja nicht jeder nutzen.

@X1LoVeR: jaja, die DDR-Ausbildung. Furchtbar. Das Thema meiner schriftlichen Abschlussarbeit lautete: "Kunst ist Waffe. Wenden Sie dieses Zitat von Friedrich Wolfs auf die Tanzveranstaltung an."
Was sagt man dazu? War aber am Ende doch einfach: der Feind wird mit Hilfe einheimischer Musik vernichtend geschlagen. Das der wahre Feind das eigene Regime war, haben sie zum Glück erst zu spät mitgekriegt. So habe ich also am Ende durch das wiederholte Abspielen westlicher Musik (vor allem Hasselhoff) die Mauer zu Fall gebracht...

zum thema Soundtrack und Musikeditoring. ICh sehe da nicht durch.
Früher als Student hatte ich mal Cooledit von Syntrillium. Aber ich habe damit nur Anfänge und Enden weggeschnitten oder verlangsamt oder sowas.

Heute möchte ich zwei drei Sachen ineinandermixen, ein bisschen was gesprochenes aus einem Intervie, verrückte Beats, einen Soundschnipsel aus einen DSDS Casting und so weiter. Ich habe heute die HomeEdition gekauft - hoffentlich habe ich da jetzt nicht das Geld umsonst ausgegeben. Ich dachte, VirtualDJ wäre zum mixen solcher Clips das Richtige. Mhmmm.

Na mal sehe, ein kleines deutsches Handbuch war jedenfalls dabei.

lg

Anton

X1LoVeR
PRO Infinity
Member since 2006

Staff
Posted Mon 19 Mar 07 @ 4:20 pm
Haha, ja genau solch einen Quatsch hatten die von uns damals auch verlangt.
Haben dann die Schuldisko trotzdem gemacht und hat auch geklappt, hehe

Aber zum Thema, da Du ja Deinen Schützlingen das Thema an sich näher bringen wolltest, ist das Geld schon richtig angelegt.
Zum zusammenschnipseln Deiner Sachen, solltest Du wirklich auf Cooledit zurückgreifen !
VirtualDJ ist ein Echtzeit-Mix-Programm. Du kannst damit, wie Eingangs erwähnt, live mixen und den Krempel gleichzeitig aufzeichnen (wen man das will). Dann hättest Du auch Deinen Soundtrack zusammen. Aber das ist mit Mouse und Tastatur nicht so einfach.
Hast Du Dir die Konsole dazu auch geholt oder nur das Proggi runtergeladen ??
Zur Demonstration (vor den Schülern) sollte man dann schon die Konsole haben. Sieht, denke ich, blöd aus wenn man dann mit Mouse und Tastatur "mixt". Is nich DJ-like ;o)

Wer ist denn der Resident-DJ ? Vieleicht kennt man sich ja.

Gruß Marco

soundnewbie
Home user
Member since 2007

Posted Mon 19 Mar 07 @ 4:37 pm
Habe nur das Programm.
Ich bin ja immer noch hauptberuflich Lehrer, mehr wirds auch nicht mehr.
Aber vom Notebook aus bissel mixen, da würden schon die Ohren schlappern...

Der Resident heisst Mike Beck, wäre aber schon ein toller Zufall, wenn ihr euch kennen würdet, oder?

So, jetzt suche ich mal Cooledit raus, hoffentlich läuft das noch, ist ja schon 7 Jahre her.

X1LoVeR
PRO Infinity
Member since 2006

Staff
Posted Mon 19 Mar 07 @ 4:45 pm
Und sein DJ-Name ? Naja, wenn´s kein Blackmusic-DJ ist, dann hört´s bei mir schon auf *lol*

Es gibt von Behringer eine Konsole (allerdings kost die mal gleich um die 150,-). Mit der mixen hier auch viele User. Ich finde die auch "cooler" (und technisch ansprechender) als die Hercules-Konsole. Und wenn Dein Projekt länger anhalten soll, ist das ne´feine Invest.

ni_com
Home user
Member since 2007

Posted Mon 19 Mar 07 @ 4:52 pm
X1LoVeR hat recht. Wenn du mehrere Sachen exakt miteinander mixen willst, ist Virtual DJ nicht so geeignet. Ich kenne mich nur mit Live Mixen per Virtual DJ aus. Dein Angebot mal im Sommer hoch zukommen, hört sich verlockend an. Frage ist nur wann und wo? und wie gesagt, ich kann nur das Live Mixen zeigen :-)

soundnewbie
Home user
Member since 2007

Posted Mon 19 Mar 07 @ 5:08 pm
hi ni_com,
lass uns das doch mal per mail bequatschen.
ich bin noch zu doof, mögliche mails über das forum zu finden.
gibt es hier eine funktion "PM senden"?

ni_com
Home user
Member since 2007

Posted Mon 19 Mar 07 @ 11:56 pm
Hi Anton

Ich habe mir heute das Audacity runtergeladen und hab mal dein HdR Mix versucht zu machen (Ist jedenfalls nicht all zu schlecht gekommen, für nur 2 Stunden arbeit). Kann's dir ja mal per Email schicken. Meine E-Mail ist ni_com@gmx.ch

PS: Coole Sache, dieses Audacity. Danke für den Tipp X1LoVeR

trancehh
PRO Infinity
Member since 2003

Posted Tue 20 Mar 07 @ 1:20 am
@ X1Lovers

Hab mir mal gerade deine Blogs angeschaut. Coole Bilder. :-)

Was ist denn das da für eine merkwürdige Tastatur über dem X-Session Pro Controller ?!? Hast du da ne normale Tastatur einfach klein gesägt und die WASD tasten Pink angemalt, oder gibt es sowas auch zu kaufen ?

soundnewbie
Home user
Member since 2007

Posted Tue 20 Mar 07 @ 7:37 am
WOW ni_com,
wahnsinn.
du hast post.

danke und gruss

anton

X1LoVeR
PRO Infinity
Member since 2006

Staff
Posted Tue 20 Mar 07 @ 1:39 pm
trancehh wrote :
@ X1Lovers
...Was ist denn das da für eine merkwürdige Tastatur über dem X-Session Pro Controller ?!? Hast du da ne normale Tastatur einfach klein gesägt und die WASD tasten Pink angemalt, oder gibt es sowas auch zu kaufen ?

hehe. ja so ähnlich. So schicke Sachen gibs bei Caseking :o)
Will mir das aber schonwieder umbauen !
Ich hab glaube erst Ruhe, wenn ich die Total Control geholt hab (oder die NuVJ Console. ich kann mich nich entscheiden was zum Videomixen besser is :o)

X1LoVeR
PRO Infinity
Member since 2006

Staff
Posted Tue 20 Mar 07 @ 2:05 pm
ni_com wrote :
...
PS: Coole Sache, dieses Audacity. Danke für den Tipp X1LoVeR

Jederzeit gerne wieder :o)

ni_com
Home user
Member since 2007

Posted Tue 20 Mar 07 @ 4:49 pm
Hi Anton
Schreib mir noch, was du vom Mix haltest.

@X1LoVeR: Kennst u noch weitere so gute Programme fürs Audio-mixen?

X1LoVeR
PRO Infinity
Member since 2006

Staff
Posted Tue 20 Mar 07 @ 6:22 pm
Samplitude,
Cooledit,
Wavelab, ...
aber alles nich mehr kostenlos ;o)
Ich für mein Teil bevorzuge Samplitude. Ist ähnlich wie Audacity, hat aber bessere editiermöglichkeiten. Ist aber Geschmackssache. Freunde von mir arbeiten mit Cooledit und finden, dass es das Non Plus Ultra ist.

ni_com
Home user
Member since 2007

Posted Tue 20 Mar 07 @ 9:31 pm
Danke, mal gucken ob man ein Demo bekommt. Ist noch ne coole Sache (einiges einfacher, als live Mixen. Aber live mixen ist schon cooler :-)

X1LoVeR
PRO Infinity
Member since 2006

Staff
Posted Tue 20 Mar 07 @ 11:20 pm
Das eine hat mit dem anderen nix zu tun ;o)
Das eine sind Handschuhe und das andere sind Strassenschuhe, aber beides sind Schuhe und haben ausser dem Wort "Schuhe" nix gemeinsam !!

Bei den Proggis isses auch so. Das eine ist ein Mix-Programm (richtigerweise Editoring zum editieren von Audioelementen welche dann individuell zusammengesetzt / gemixt werden können) und das andere zum Live-mixen (VDJ) ! Hat beides das Wort "mixen" drin, ist aber immer was anderes mit gemeint.

goanndy
PRO Infinity
Member since 2004

Posted Wed 21 Mar 07 @ 7:39 am
Hallo an Alle hier im Thread.

Mhhh. Also wenn ich auflegem tue ich das nur LIVE (kein vorbereiteter MIx oder sonstiges).
Jetzt bin ich doch ein wenig Platt, da anscheinend einige vorgefertigte Mixe in ihrem auftritt benutzten.

Ist das normal das man LIVE auftrritte mit vorgefertigten Mixen macht.

Klärt mich einmal bitte auf wie das bei euch so läuft.
Oder habe ich ein Sprung verpasst ???

Regards
Goanndy

Page : [>] [>>]