Forum: German Forum

Das Forum für alle deutschsprachigen Benutzer und DJs!

Bitte beachtet unsere Foren Regeln! Wissenswertes für Einsteiger und Profis findet ihr hier, im deutschsprachigen Wiki! Hier findet Ihr die häufigsten Themen und Hardware Stammtische direkt verlinkt. Bei technischen Problemen, steht Euch auch der deutschsprachige Support für VirtualDJ zur Verfügung !
Informationen zu Version 8 (Build History) (Ältere Build DL) (Version 8 - Video Tutorials) (Handbuch v8) (V8 Video Showcases)
No license User dürfen keine E Mail, Skype, Msn oder sonstige Adressen veröffentlichen.
Topic: Mobiler Einsatz (Disco)
Ich habe AtomixMP3 vor einigen Wochen gekauft, da ich für meine mobile Disko eine Software für MP3 suchte. Nachdem ich mir die Testversion gezogen hatte, war ich der Meinung, daß die Software alle Anforderungen die ich stellte auch erfüllte.

Meinen PC (PII 400) habe ich mit einer zweiten Soundkarte ausgerüstet und eine weitere 30 GB Festplatte eingebaut. Das reicht für gut und gerne 9000 MP3. Zur Zeit arbeite ich aber nur mit 6000, die ich von meinen eigenen CD´s ins MP3-Format umgewandelt habe.

Meine kleine Musikanlage 1200 Watt Endstufe mit Boxen auf Stativ und die große, 2 1200 Watt Endstufen mit Boxen habe ich bereits vorher schon im Einsatz gehabt. Ergänzt wird das ganze mit 3 CD-Playern, Minidisk und Mischpult.
Für die Lichteffekte sorgen zwei Lichteffektgeräte und eine 3-Kanal-Lichtanlage auf Stativ mit Kontroler. Zusätzlich 2 Nebelanlagen, die die Geschichte abrunden.

Bei einem Polterabend am 26.05.2001 war dann Prämiere für den PC. Ich habe an diesem Abend mit allen Geräten, CD, MD und AtomixMP3 gearbeitet. Vorteil beim Einsatz des PC: Schnelle Titelsuche, große Auswahl, kein lässtiges CD-wechseln. Besonders gut ist es, wenn man Spiele der Gesellschaft musikalisch begleiten will und schnell das passende Musikstück benötigt. z.B. Applaus oder Lacher oder Hintergrundmusik.

Hervorzuheben ist, daß man mit AtomixMP3 einen perfekten Endlosmix schaffen kann. Man muß jedoch darauf achten, daß die Songs einen ähnlichen Beat haben, da sich das ganze sonst lächerlich anhört und man die Pitches (Geschwindigkeit) zu hoch einstellt. Der Song hört sich dann unnatürlich an. Ich empfehle hier nicht mehr als 8% Abweichung von der Orginalgeschwindigkeit. Auch sollte man die Vorhörmöglichkeit nutzen, da daß einmixen des nächsten Liedes üben kann und die richtige Stelle des Songs trifft. Sonst hat man noch Vorgepränkel im Lied, welches keiner hören mag. Ich habe deshalb beide Soundkarten am Mischpult über Line-Eingänge angeschlossen. Somit konnte ich das Mischpult weiter nutzen und problemlos wieder auf CD wechseln.

Probleme gab es lediglich dann, wenn AtomixMP3 ca. 30 Minuten nicht zum Einsatz kam. Ein bereits ausgewähltes Lied konnte ich normal anspielen. Nach ca 20 Sec. gab es dann eine 2-3 fache Schleife von 2 Sec. die dann aber sofort weg war und das Lied weiter lief. Bei meinen vorherigen ausgiebiegen Test kam dies nie vor. Das war dann etwas peinlich vor den gut 130 Gästen. Ich konnte es jedoch gut kaschieren weil die Leute tanzten und ich es darauf zurückfürhte.

Im ganzen war ich jedoch sehr zufrieden mit AtomixMP3. Das Automischen fand ich jedoch bescheiden, da daß neue angespielte Lied nicht korrekt der Geschwindigkeit des bereits laufenden Liedes angepaßt wurde. Man hörte heraus, daß der PC hier echte Probleme hatte. Ich will aber nicht ausschließen, daß ich hier mehr Rechenpower brauche, um dies zu umgehen.

Mein Tipp für alle die, die es mir nachmachen wollen, nehmt keinen Lapptop mit (2 Soundkarten?), benutzt einen kleinen Bildschirm (14 Zoll reicht aus) und kauft euch auf jeden Fall eine zweite Soundkarte.

Ach ja, noch was zum Recht!

Beim abspielen von MP3 muß man dies der GEMA melden. Hier müssen bei öffentlichen Veranstaltungen neben der normalen GEMA-Gebühr noch ein Aufschlag von 80% für die MP3-Kopien auf der Festplatte bezahlt werden!

Wenn nicht, und man packt euch, kostet es das DOPPELTE!

Sollte ebenfalls jemand seine Erfahrungen gemacht haben, würde es mich freuen diese hier zu lesen.



Posted Mon 04 Jun 01 @ 2:27 pm
mamaPRO InfinityMember since 2003
Freut mich, dass AtomixMP3 bei dir gut läuft.

Das Problem mit dem Hänger nach ca. 20 Minuten dürfte an den Energiesparfunktionen in Windows liegen! Wenn du mit der rechten Maustaste auf den Desktop klickst, Eigenschaften wählst und dann auf die Registerkarte Bildschirmschoner wechselst, findest du unten den Button dafür. Klicke drauf, und du wirst feststellen, dass deine Festplatten nach einer bestimmten Zeit abschalten. Wenn du dann einen Song spielst, müssen die erst mal wieder anfahren, was zu den Rucklern führt.

Zum Automischen muss man sagen, dass es eigentlich für Techno entwickelt wurde. Da bei dieser Musik die Beats dominierend sind und in der Regel im 4/4 Takt, funktioniert das sehr gut.

Ein Laptop hat Vor- und Nachteile.
Vorteil: Klein, alles drin (wenn er eine 3D Soundkarte hat), unabhängig vom Stromnetz (PC schmiert bei kurzem Stromausfall ab!).
Nachteil: Sauteuer und selten 3D Sound, geschweige denn 2 Soundkarten.

mama

Posted Mon 04 Jun 01 @ 3:18 pm