Forum: German Forum

Das Forum für alle deutschsprachigen Benutzer und DJs!

Bitte beachtet unsere Foren Regeln! Wissenswertes für Einsteiger und Profis findet ihr hier, im deutschsprachigen Wiki! Hier findet Ihr die häufigsten Themen und Hardware Stammtische direkt verlinkt. Bei technischen Problemen, steht Euch auch der deutschsprachige Support für VirtualDJ zur Verfügung !
Informationen zu Version 8 (Build History) (Ältere Build DL) (Version 8 - Video Tutorials) (Handbuch v8) (V8 Video Showcases)
No license User dürfen keine E Mail, Skype, Msn oder sonstige Adressen veröffentlichen.
Topic: Frage an die Vinyl DJ's, BPM springen - Page: 2
Leider ja, ich habe aber auch das Gefühl das es am System liegt.
Werde ich ab morgen abend genauer wissen.
Dort lege ich im Club auf, wo ebenfalls die PLX 1000 stehen und mit Systeme vom Resident DJ.

Posted Thu 14 Feb 19 @ 8:30 am
Wie hoch ist dein Auflagegewicht ?
Mal die verschiedenen TC-Modi in VDJ durchprobiert ?

Posted Thu 14 Feb 19 @ 8:39 am
Ich habe meistens 2 bis 2,5g, wenn ich mehr als 3g wird es noch schlimmer, auch mit S...o.

Welche Modi meinst du genau?

Posted Thu 14 Feb 19 @ 3:35 pm
Smart, Relative usw. (hab grad kein VDJ "zur Hand").

Wie ist denn das empfohlene Auflagegewicht deiner Systeme und sind die überhaupt zum Scratchen gemacht ?
Dafür ist z.T. ein spezieller Schliff notwendig bzw. manche Systeme sind generell zum Scratchen ungeeignet.

Posted Thu 14 Feb 19 @ 4:00 pm
ZitrosPRO InfinityMember since 2010
Sorry, dass ich mich jetzt erst melde, beide Autos mussten in die Werkstatt mein MCX auch und ich habe Grippe, da geht alles irgendwie langsamer :-(

@djragman
Klassik will auch stilecht dargeboten werden ;-)
Im Praxisalltag erwarte ich da allerdings auch nicht viel von zu spielen ;-)
Bei mir geht es in erster Linie um R’N’R und dann vielleicht ein bisschen mal um 90’s, da dann aber nur kurze Übergänge. Also eher nur die Optik und der Spaß als alles andere ;-)
Es ist bei mir ja auch nur eine kleine Erweiterung meines Angebotes, ob es dann jemals gebucht wird????
Aber es muss natürlich trotzdem funktionieren.

@vlnjacki / djragman
Die AT LP 120’s sind für meine Zwecke völlig ausreichend, aber ich würde damit niemals Dance/Trance/Club auflegen, da sie dann doch zu ‚unstabil' sind, das größte Problem ist, dass sie einige Zeit brauchen um auf Drehzahl zu kommen.
Eine halbe Umdrehung und sie laufen, dann dauert es aber gern noch 2-3 Umdrehungen, bis sie sich richtig ‚eingedreht‘ haben und das Tempo stabil ist. Jenachdem was ich vorher gemacht habe, kommen die TT aber nicht immer auf die gleiche Endgeschwindigkeit (wenn man nach den BPM's geht) Also ein bereits eingestellter Song stimmt dann plötzlich nicht mehr.
Zwei Songs über mehr als 30sec parallel laufen zu lassen ohne einzugreifen ist auch schon schwierig.
Hinzu kommt, dass mir auch aufgefallen ist, dass jede Vinyl bei ein und dem selben Song andere BPM’s ausgibt.
D.h. 2x den gleichen Song laden heißt nicht, dass beide dann parallel laufen?! :-(


@ DJ Nick Berlin
Ich habe gerade nochmal mit der Auflagekraft rumgetestet und umso geringer sie war, um so schlechter wurde die Lesequalität, aber die BPM Sprünge blieben gleich.
Ich habe dann auch mal 1g mehr gegeben, da fand ich die Qualität sogar besser, aber es ist dann noch übler für die Platten. :-(
Das springen im Song hatte ich übrigens auch schon, dachte immer die Nadel sei gesprungen, bin mir aber fast sicher, dass sie es nicht ist.
Muss ich weiter beobachten, kann ich bis jetzt noch nichts weiter zu sagen.

Ich war heute nochmal im Fachhandel und die sind auch etwas verwundert gewesen und eigentlich gibt es nur die Erklärung der Fehlpressung, nur dass es bei gleich so vielen Vinyls Probleme gibt, ist schon komisch. :-(

Posted Thu 14 Feb 19 @ 7:51 pm
Jedes Tonabnehmersystem hat ein empfohlenes Auflagegewicht. Das ist von System zu System unterschiedlich. So brauchen z.B. meine Ortofon 2,5-3 g und das Shure M44 nur 1,75 g (glaub ich). Beim Scratchen kann man die Shure dann auch mal kurzzeitig auf 2,5 hoch nehmen, aber am Besten laufen die bei etwa 1,75.

Hinzu kommt die Genauigkeit bei der Installation des Systems auf der Headshell, falls man eine benutzt. Wenn das Ding nicht genau in der Spur ist, dann gibt es da schon enorme Probleme. Hab da auch ne Schablone für. Und nicht denken: naja, der halbe Millimeter macht's nicht...doch, er macht's.

Beim Auflagegewicht natürlich erstmal die 0 g genau einpendeln.

Posted Fri 15 Feb 19 @ 6:23 am
Page : [<<] [<]